Vorheriger Vorschlag

Resümee

Auch ich möchte zum Ende der Diskussion noch einmal meine persönliche Bilanz ziehen:

weiterlesen
Nächster Vorschlag

Stigmatisierung von Familien nach Eizellspende

Ein Großteil der hier aufgeführten Meinungen gegen die Legalisierung der Eizellspende, verdeutlichen eindrücklich, dass wir Familien nach EZS in unserem Alltag immensen Anfeindungen, Vorurteilen und Stigmatisierung ausgesetzt sind!

weiterlesen

Schlecht betreute Diskussion

Jetzt ist diese Diskussion ja bald beendet. Leider muss man attestieren, dass sie von den Moderatoren nicht gut betreut wurde. Eine Fülle von Behauptungen wurden geäußert ohne in irgendeiner Form belegt zu sein. Diffamierungen, Drohungen und Lügen wurden im Sinne der "Meinungsfreiheit" einfach stehen gelassen.
Ich hätte mir gewünscht, dass in einer Diskussion, die von 2 anerkannten Gesellschaften initiiert wurde, auch auf den Wahrheitsgehalt der Äußerungen geachtet worden wäre. Und dass grundsätzlich Belege für Äußerungen eingefordert worden wären.

In den anderen Untergruppen, in denen sich keine Interessenvertretung an der Diskussion beteiligt hat, ist das ganze noch viel mehr aus dem Ruder gelaufen.
Ich hatte an einigen Stellen das Gefühl, dass das Moderatorenteam nicht wirklich unparteiisch war. Schade!

Mit freundlichen Grüßen
T. Henning

Kommentare

Moderationskommentar

Hallo T. Henning,

vielen Dank für Ihre Kritik, die wir sehr ernst nehmen. Es gab im Verlauf dieses Dialogs sehr gute inhaltliche Beiträge. Manche Wortmeldungen waren hingegen tendenziös, unsachlich und im Ton verletzend. Das sehen wir ähnlich wie Sie.

Von Beginn an hatten wir eine offene Moderation geplant. Das bedeutet auch Meinungen zuzulassen, selbst wenn diese inhaltlich nicht immer gut begründet sind. Wir haben dieses Prinzip bis zum Ende beibehalten. Dabei wurde auch durchaus eingegriffen, wo wir grobe Verstöße gegen die Dialogregeln sahen. Parteiisch war die Moderation aber in keinem Fall. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Hinweise zur Moderation (https://www.fortpflanzungsmedizin-diskutieren.de/regeln).

Leopoldina und KAS werden im Nachgang die Diskussion auswerten. Dabei werden die inhaltlich fundierten Statements naturgemäß eine größere Rolle spielen. "Diffamierungen, Drohungen und Lügen" werden nicht berücksichtigt.

Vielen Dank für Ihr Engagement! Gerne können Sie nach dem Abschluss der Online-Diskussion die Leopoldina oder KAS auch direkt kontaktieren (politikberatung@leopoldina.org).

Viele Grüße vom Moderationsteam