Vorheriger Vorschlag

Forschung zu welchem Zweck?

Die Forschung mit Embryonen, welche ansonsten absterben würden, kann auf den ersten Blick positive Erkenntnisse bei der Behandlung von Unfruchtbarkeit liefern.

weiterlesen
Nächster Vorschlag

Ja, Medizin heißt auch Forschung

Ich glaube, wer diese Frage mit Nein antwortet hat die Frage nicht verstanden. Hier geht es darum, dass die aktuellen Gesetzen, die Embryonen sterben lassen, weil man sie nie anders verwenden kann.

weiterlesen

Reproduktionsmedizin

Das Problem greift viel früher, aus moralischer Sicht dürfte es keine künstlich erzeugten Embryonen geben. Dies sind Wesen, die alle Anlagen zum Menschsein haben und damit ein Recht auf Leben. Auch wir Lebenden waren mal " Zellhaufen" . Und wenn sie schon "hergestellt " werden, dann verstößt es gegen die Menschenwürde, mit ihnen Forschung zu betreiben, selbst, wenn man damit Krankheiten heilen, bzw verhindern ( Impfung) möchte. Mir kommt es vor, als ob wir wieder im Mittelalter leben würden.....