Vorheriger Vorschlag

Embryonen sind Menschen

Für mich beginnt die Frage viel früher: bei der künstlichen Befruchtung, die überhaupt dazu führt, dass Embryonen "übrig" sind. Der Mensch ist Mensch von Anfang an - d.h. vom Moment der Verschmelzung von Samen- und Eizelle.

weiterlesen
Nächster Vorschlag

Forschung zu welchem Zweck?

Die Forschung mit Embryonen, welche ansonsten absterben würden, kann auf den ersten Blick positive Erkenntnisse bei der Behandlung von Unfruchtbarkeit liefern.

weiterlesen

Keine Versuche an Babys!

Mit dem heutigen Wissen kann man viel, aber nicht alles ist richtig. Es ist absurd zu behaupten, dass erst durch Geburt ein Mensch entsteht. Es gibt keine Schwelle nach der Befruchtung die uns erlaubt zwischen einem Haufen Zellen und einem Mensch zu unterscheiden. Deswegen die redundante künstliche Befruchtung sowie die Versuche mit den überflüssigen Embryonen ein Verbrechen ist.