Vorheriger Vorschlag

Forschung an Embryonen

Ich lehne jede Forschung an Embryonen ab.
Es ist ein menschliches Leben im Frühstadium und an dem darf man nicht herum experimentieren.

weiterlesen
Nächster Vorschlag

verbrauchende Menschenforschung geht gar nicht

An Menschen darf überhaupt nicht geforscht werden, wenn diese Menschen dabei sterben oder ggf. sterben würden. Fast Mensch würde das freiwillig an sich zulassen. Vielleicht gibt es ein paar Lebensmüde, aber die können ihren Willen äußern.

weiterlesen

Wo ist die Grenze zur Euthanasie?

Es ist eine Trägödie, wenn ein Paar mit Kinderwunsch sich diesen nicht auf natürliche Art und Weise erfüllen kann. Es ist verständlich, dass man diesen leidenden Menschen das Angebot einer künstlichen Befruchtung machen möchte. Durch diesen Prozess werden Embryonen - Kinder - gezeugt. Ist es aber richtig, das Leben einiger dieser Kinder einfach eigenhändig zu beenden (mit oder ohne vorheriger Forschung an deren Körpern)? Wer maßt sich an über Leben und Tod von Menschen zu entscheiden? Wie kann es sein, dass wir die Errungenschaften der letzten Jahrhunderte im Bezug auf die Wertschätzung des einzelnen Lebens einfach wieder so über Bord werfen?