Beteiligung beendet

In welchem Rahmen ist eine Auswahl von Embryonen zur Vermeidung von riskanten Mehrlingsschwangerschaften vertretbar?

Embryonen in unterschiedlichen Stadien

In Ländern wie England, Schweden oder Belgien werden bei der künstlichen Befruchtung pro Behandlung mehr Embryonen als in Deutschland erzeugt. Nach mehreren Tagen Beobachtung wird derjenige Embryo ausgewählt, der sich am besten entwickelt. Nur dieser wird der Frau übertragen. Dadurch konnte in diesen Ländern die Wahrscheinlichkeit einer risikobehafteten Mehrlings-Schwangerschaft deutlich gesenkt werden. Inwiefern ist die Auswahl von Embryonen im Labor (mehr dazu auf der unten verlinkten Informationsseite) vertretbar, wenn so Risiken durch Mehrlingsschwangerschaften verringert werden können?

Mehr Informationen und Positionen zu diesem Thema

Beteiligung beendet

Die Beteiligungsphase ist beendet

Beiträge suchen und filtern

Bisherige Beiträge

Risiko eines Dammbruchs
Selektion widerspricht Menschenwürde
Auswahl und überhaupt die Frage ist nicht vertretbar
Eine Auswahl ist nicht vertretbar
Wollen wir wirklich Gott „spielen“?
Ja zur Auswahl als Chance auf Schwangerschaft
Lebensschutz vom Beginn an
Nicht alles sollte machbar sein
Forschende entscheiden über unwertes Leben
Gar nicht!